Tag 1: Flug und erste Eindrücke

So, nun haben wir die erste Nacht in Kanada verbracht und möchten euch einen kleinen Einblick in unseren gestrigen Tag geben.
Nachdem wir gegen 10:30 Uhr in Büschergrund aufgebrochen sind, ging es auf die Autobahn in Richtung Frankfurt, wo wir nach gut einer Stunde und 15 Minuten ohne Hindernisse ankamen. Nachdem ein Parkplatz gefunden war, ging es in Richtung der Condorschalter, wo wir dank Onlinecheckin nur noch unsere Taschen abgeben mussten. Hier war die Schlange auch deutlich kürzer, als am Checkinschalter.

Danach hieß es auch schon Abschied nehmen, von Svenjas Eltern, die aber noch eine kleine Überraschung bereithielten(Martha):

Die kanadischen Stadtmusikanten

Danach ging es durch die Passkontrolle, was sich nicht als ganz so schlau erwies, denn essen im öffentlichen Bereich wäre deutlich einfacher gewesen. So mussten wir von unserem Abflugbereich C, zunächst in Richtung B, um dort eine Sicherheitskontrolle zu passieren, um zu den Restaurants zu gelangen. Zeitlich war dies aber überhaupt kein Problem für uns. Der einzige Nachteil war, dass wir so durch 2 Sicherheitskontrollen mussten, was immer etwas lästig ist.
Auf dem Rückweg zu unserem Gate konnten wir dann auch schon unsere Maschine entdecken

Der Start verlief planmäßig und der Flug war sehr angenehm, auch wenn wir kaum zum Schlafen kamen, ob das wohl die Aufregung war ;-)?

Das Kabinenpersonal war super drauf und so ließen wir uns dann auch das Essen mehr oder weniger schmecken.

Nach der Landung ging es durch die Passkontrolle, wo Michael sehr schnell durch war, Svenja hatte da größere Probleme und wurde noch allerhand Dinge gefragt, bis sie auch durch war.

Das Gepäck fand dann auch bald seinen Weg aufs Band und dem Abholen des Mietwagens stand nichts mehr im Wege (bis auf den Verkäufer, der wie gewohnt Extraleistungen an den Mann bringen wollte). So nahmen wir bald unseren Nissan Versa in Empfang, beluden ihn und machten uns auf den Weg ins Hotel. Ein kleiner Zwischenstop wurde im Supermarkt noch eingelegt, um wenigstens schonmal das Nötigste zu haben.

Im Hotel bezogen wir dann schnell unser Zimmer und richteten uns etwas ein, bevor es nochmal los ging, um den Abend etwas rumzubringen, damit wir nicht zu früh ins Bett gingen, denn sonst wären wir vollkommen aus dem Takt gekommen. Allerdings schafften wir es nur bis ca. 21Uhr, dann fielen wir müde und erschöpft ins Bett.

Gegen 1Uhr nachts waren wir dann beide wach. Svenja schaute auf alle Uhren, um sich davon zu überzeugen, dass diese auch richtig gehen. Gingen sie aber…So ein Mist. Was also tun? Umdrehen und versuchen weiterzuschlafen, was auch erstaunlich gut funktionierte-bis ca 5Uhr Ortszeit, da war dann nichts mehr zu machen und die Nacht war vorbei…Gegen 7Uhr ging die Sonne auf und seitdem ist richtig tolles Wetter!

Heute haben wir auch schon einiges erlebt und unternommen, aber dazu mehr, wenn der Tag vorbei ist, in einem weiteren Eintrag!

Viele Grüße,

Svenja und Michael

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tag 1: Flug und erste Eindrücke

  1. Evi schreibt:

    Schön, von euch zu lesen. Viel Spaß weiterhin. Mama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s